• Rechtsanwälte
  • Steuerberater

Weitere Infos:

Bankdokumentationen

Vielfach sind Bankunterlagen ausländischer Bankhäuser nicht nach deutschen Anforderungen und Standards erstellt. Ohne umfassende Expertise und umfangreiche Auswertung sowie Gegenprüfung sollten abgebildete Werte zu Kapitalerträgen und Gewinnen/Verlusten aus Privaten Veräußerungsgeschäften nicht ohne Weiteres für Nacherklärungen übernommen werden. Schon geringe Abweichungen bzw. zu niedrig erklärte Erträge und sonstige Einkünfte gefährden die Wirksamkeit einer Selbstanzeige... Weiter

 

Der Weg zur strafbefreienden Selbstanzeige

1. Klärung Ihrer persönlichen Situation in einem unverbindlichen Erstgespräch

In einem unverbindlichen Erstgespräch analysieren wir Ihre Situation und zeigen Handlungsmöglichkeiten auf. Häufig geht es in den zurückliegenden Jahren um angefallene Zinsen, Dividenden, Ausschüttungen bzw. Thesaurierungen und Veräußerungsgewinne, die der Finanzverwaltung nun zu offenbaren sind. Möglicherweise hat es auch Vermögensübertragungen, zum Beispiel innerhalb der Familie, gegeben, die erbschafts- oder schenkungsteuerrechtlich zu würdigen sind. 

2.Anforderung der Bankdokumentation

Anschließend fordern wir Belege und Auszüge Ihres Bankhauses an, aus denen alle steuerpflichtigen Vorgänge ersichtlich sind. Eventuell kann Ihnen Ihre Bank auch schon eine zusammfassende steuerliche Jahresbescheinigung zur Verfügung stellen, die es sodann auf Richtigkeit zu prüfen gilt.

3. Detailauswertung aller Unterlagen

Nach Erhalt der vollständigen Bankunterlagen werten wir diese im Detail aus. Innerhalb unserer Sozietät haben wir die "Praxisgruppe Selbstanzeige" gebildet, in der spezialisierte Mitarbeiter alle steuerpflichtigen Einkünfte auf Grundlage der Vermögensübersichten, Kontoauszüge, Belege über Wertpapiertransaktionen und anderer Bescheinigungen, die Ihre Bank erstellt hat, ermitteln und etwaige Unterlagen gegenprüfen. Gegebenenfalls auftretende Rückfragen klären wir selbstverständlich mit Ihrer Bank ab, mit der wir in ständigem vertrauensvollen Kontakt stehen.

Falls Ihrerseits gewünscht, wird die Selbstanzeige noch vor der Detailauswertung auf Grundlage einer Schätzung von Einkünften, die nachträglich zu erklären sind, vorgenommen.

4. Selbstanzeige - Übermittlung aller Besteuerungsgrundlagen an das Finanzamt

Sobald die Detailauswertung abgeschlossen ist, teilen wir Ihrem Finanzamt alle nachzuerklärenden Werte mit. In den allermeisten Fällen verläuft die Zusammenarbeit mit den Behörden reibungslos: Ergangene Steuerbescheide werden geändert und Sie werden schlicht zur Zahlung aufgefordert, ohne sich weiter zu dem Verfahren äußern oder persönlich erscheinen zu müssen. Etwaigen Klärungsbedarf des Finanzamtes bearbeiten wir für Sie.

5. Zahlung nach Erhalt der geänderten Steuerbescheide

Nach der Zahlungsaufforderung des Finanzamts haben Sie in der Regel vier Wochen Zeit, die ausstehende Steuerschuld zu begleichen. Nach fristgerechter Zahlung wird das Verfahren abgeschlossen. Nachteile aus der Selbstanzeige, zum Beispiel Einträge im Vorstrafenregister, polizeilichen Führungszeugnis oder Ihrer Akte beim Finanzamt, entstehen Ihnen nicht.

Ihr Weg zur Straffreiheit:

Vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Beratungsgespräch. Rufen Sie uns an unter 040/480 639-61 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an steuer@wzr-legal.com bzw. nutzen Sie unser Kontaktformular.

Neue UBS-Daten-CD - Entdeckungen und Durchsuchungen durch kurzfristige Selbstanzeige zuvor kommen!


zum Artikel

Entdeckungen und Durchsuchungen mit Selbstanzeige zuvor kommen


zum Artikel

Steuerpflichtige mit Auslandsvermögen nutzen weiterhin die Möglichkeit der Strafbefreiung!


zum Artikel

Druck auf Anleger vor allem kleiner ausländischer Banken steigt weiter!


zum Artikel