• Rechtsanwälte
  • Steuerberater

Selbstanzeige - Der Weg zur Straffreiheit

Wir helfen Ihnen - deutschlandweit aktiv durch unsere Standorte in Hamburg, Köln, Berlin, München und Frankfurt, zudem auch in Zürich in der Schweiz -  bei der Erstellung ihrer Selbstanzeige. In bisher weit mehr als 900 Fällen (Stand 2017) haben wir für unsere Mandanten Straffreiheit erreicht.

Wir sind mit den bei den Banken vorhandenen Dokumentationen, die die Grundlage für eine Selbstanzeige bilden, bestens vertraut, sodass wir eine schnelle und vollständige Erfassung der steuerpflichtigen Erträge gewährleisten und hierdurch eine wirksame Selbstanzeige für Sie erstellen können (mehr über unsere diesbezügliche Expertise und unser Steuerreporting für ausländische Banken auch unter gtr.wzr-legal.com sowie steuerstrafrecht.wzr-legal.com). 

Namhafte Bankhäuser (bspw. Credit Suisse AG, UBS AG) schätzen unsere Erfahrungen im Umgang mit diesem überaus sensiblen Thema und empfehlen uns als zuverlässigen Partner Ihren Kunden. Unsere Expertise und die Zufriedenheit unserer Mandanten werden sogar von renommierten Zeitungen und Fachzeitschriften wahrgenommen, wie u.a. die Artikel der Süddeutschen Zeitung, dem Handelsblatt und dem Manager Magazin zum Thema Selbstanzeige belegen.

Unsere spezialisierten Rechtsanwälte und Steuerberater übernehmen die vollständige Bearbeitung und führen Sie schnell, kompetent und zuverlässig zur Straffreiheit. Dabei vertreten wir Sie auch gegenüber Ihrem Finanzamt. Sie brauchen sich also um nichts zu kümmern.

Voraussetzungen

Um eine wirksame Selbstanzeige und damit die Straffreiheit zu erreichen, sind enge Voraussetzungen zu wahren, weswegen unbedingt spezialisierte Rechtsanwälte zu Rate gezogen werden sollten.

Unter anderem darf der steuerliche (Auslands-)Sachverhalt bisher nicht entdeckt worden sein, d.h. die Finanzverwaltung darf bisher keine Kenntnis von dem die Steuerhinterziehung begründenden Sachverhalt haben (bspw. durch sog. Kontroll-Material, also "Steuer-CDs").

Darüber hinaus ist von maßgeblicher Bedeutung, dass die Selbstanzeige vollständig ist. Das Kriterium der Vollständigkeit ist entscheidend. Darunter fällt, dass der Steuerpflichtige im Rahmen der Selbstanzeige nunmehr all das nacherklären und offenlegen muss, was bisher nicht erklärt worden ist. Es reicht also bspw. nicht aus, nur eine bisher nicht deklarierte Kundenbeziehung offen zu legen, wenn daneben noch weitere dem Fiskus nicht bekannte Kundenbeziehungen zu dieser oder anderen Banken bestehen. Auch ist bspw. bei diffuser Mittelherkunft des Anlagevermögens aus bspw. unversteuerten Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit eine umfassende Würdigung notwendig. Die Voraussetzung der Vollständigkeit ist mittlerweile so scharf umrissen, dass eine teilweise Offenlegung nicht ausreichend ist, um das Ziel der Straffreiheit zu erlangen. Mit anderen Worten: Eine Teil-Selbstanzeige oder gar eine "Salami-Taktik" ist nicht (mehr) möglich. Zudem bezieht sich die Vollständigkeit u.a. auch auf die Höhe der nachzuerklärenden Erträge: wird zu wenig erklärt, ist die Selbstanzeige grundsätzlich ebenfalls nicht wirksam, mit der Folge, dass strafrechtliche Sanktionen bis hin zum Freiheitsentzug drohen können. Um auch die Höhe der Erträge exakt bestimmen zu können, ist fachliche Expertise bei der Auswertung und Prüfung ausländischer Bankunterlagen unumgänglich. Ein schlichtes Verlassen auf sog. Erträgnisaufstellungen oder Steuerreporte ist fahrlässig und kann die gesamte Selbstanzeige gefährden.

Auch insoweit übernehmen unsere spezialisierten Rechtsanwälte und Steuerberater inklusive unsere mit der Auswertung und Prüfung solcher Unterlagen beschäftigten "Praxisgruppe Selbstanzeige" die vollständige Bearbeitung und gehen gemeinsam mit Ihnen den Weg bis zur Erlangung der Straffreiheit - deutschlandweit betreuen wir Selbstanzeigen, insbesondere über unsere Standorte in Hamburg, Köln, Berlin, München und Frankfurt.

Zum Verfahren

Weitere Informationen gewünscht? Melden Sie sich gerne unter 040 480 639 82 oder senden Sie uns eine Email an steuer@wzr-legal.com

 

Neue UBS-Daten-CD - Entdeckungen und Durchsuchungen durch kurzfristige Selbstanzeige zuvor kommen!


zum Artikel

Entdeckungen und Durchsuchungen mit Selbstanzeige zuvor kommen


zum Artikel

Steuerpflichtige mit Auslandsvermögen nutzen weiterhin die Möglichkeit der Strafbefreiung!


zum Artikel

Druck auf Anleger vor allem kleiner ausländischer Banken steigt weiter!


zum Artikel